Gemeinde Kirchroth - Beitrag anzeigen

Gemeinde Kirchroth Gemeinde Kirchroth

http://www.kirchroth.eu → Beitrag anzeigen:

Niederschrift über den öffentlichen Teil der Feuerwehr-, Vereins- und Kulturausschusssitzung

Niederschrift über den öffentlichen Teil der Feuerwehr-, Vereins- und Kulturausschusssitzung

Eine angenehme Tagesordnung erwartete die Mitglieder des Feuerwehr-, Vereins- und Kulturausschusses bei ihrer Zusammenkunft im Sitzungssaal des Rathauses in der letzten Woche. Die Leitung der Sitzung oblag 2. Bürgermeister Alfons Eiglsperger und mit ihm waren noch Kämmerer Manfred Reisinger und die Verwaltungskraft Patricia Riedl mit anwesend. Die Verteilung der allgemeinen Vereinszuschüsse stand ganz oben auf der Tagesordnung und die dazu bei der Gemeinde eingegangenen Anträge erläuterte der Kämmerer. Die Ausschussmitglieder sahen bei einigen Anträgen schon Gesprächsbedarf und einigten sich auf für einige Vereine erfreuliche Verbessrungsvorschläge, die bei der Verteilung der allgemeinen Vereinszuschüsse gleich angewendet wurden. Gegenüber dem Vorschlag der Verwaltung gibt es einen spürbar erhöhten Zuschuss für die Krieger- und Soldatenkameradschaft Oberzeitldorn und auch die Erhöhung des Mindestzuschusses auf 100 Euro hatte positive Auswirkungen auf einige Vereine. Insgesamt erhalten 10 Vereine, darunter Sportvereine, Krieger- und Soldatenkameradschaften, Schützenvereine, Obst- und Gartenbauvereine sowie der Frauenbund eine allgemeine Zuschussgewährung im Gesamtbetrag von 2340 Euro. Bei der Unterstützung der Gemeinde zur Jugendförderung ragen der Sportclub Kirchroth, die Spielvereinigung Pondorf-Oberzeitldorn und der Ski- und Freizeitclub Kirchroth wegen der hohen Anzahl Jugendlicher in ihren Mitgliederreihen heraus und deshalb geht auch deutlich mehr als die Hälfte des Gesamtbetrages von 8 490 Euro, den die Gemeinde zur Jugendförderung ausschüttet, an diese drei Vereine. Bei dem Vorschlag der Verwaltung für die Verteilung der Mittel zur Jugendförderung an die Sportvereine, Schützenvereine, Ski- und Freizeitclub, Angelsportverein und Obst- und Gartenbauverein, insgesamt acht Vereine, sahen die Ausschussmitglieder nur bei einem Sportverein Anlass zur Änderung. Dazu waren die Gremiumsmitglieder bereit, von dem Jahrzehntelang angewandten Verteilungsschlüssel beim FSV Saulburg-Obermiethnach abzuweichen. Bisher gewährten bei diesem Verein sowohl die Gemeinde Kirchroth wie auch die Gemeinde Wiesenfelden jeweils die Hälfte der zustehenden Jugendförderung. Wegen einer Änderung bei der Nachbargemeinde wird der Eigenanteil der Gemeinde erhöht. Mit Verwunderung wurde im Ausschuss festgestellt, dass von keiner Jugendgruppe im Gemeindebereich ein Zuschussantrag bei der Gemeinde eingegangen ist. Als nächstes galt es über einen vom FSV Saulburg-Obermiethnach an die Gemeinde gerichteten Darlehensantrag zu entscheiden. Der Sportverein will auf seinenm Sportgelände die Flutlichtanlage auf LED Technik umstellen und hat dazu auch die notwendigen Förderanträge gestellt. Leider werden die erwarteten Zuschüsse aber nicht so schnell beim Verein eintreffen, der Erfahrungsbericht von einem anderen Sportverein bestätigte dies, und deshalb stimmte der Ausschuss der Gewährung eines Zwischendarlehens zu. Der erforderliche Betrag wird im Haushalt der Gemeinde 2022 eingestellt. Vor der Überleitung in den nicht öffentlichen Sitzungsteil tauchte noch die Frage auf, wann und in welcher Form wieder eine staatliche Feuerwehrehrung in der Gemeinde stattfindet. Mit diesem Thema hat sich schon die Kommandantenversammlung beschäftigt und es deutet alles auf einen gemeinsamen Ehrungsabend aller gemeindlichen Feuerwehren hin. (Johann Groß)

Autor: admin, veröffentlicht am: 14.12.2021