Sprungziele

Mietspiegel

Der Mietspiegel für den Gemeindebereich Kirchroth wurde überabeitet und gilt ab Mai 2019. Er basiert auf Datensätzen, die Anfang 2019 mittels Umfragebögen an mietspiegelrelevante Haushalte erhoben wurden. Hierbei handelt es sich um einen einfachen Mietspiegel gemäß § 558c BGB.

Als Mietspiegel bezeichnet man gemäß § 558c BGB eine Übersicht über die gezahlten Mieten für nicht preisgebundenen Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage. Das Resultat der Übersicht stellt die ortsübliche Vergleichsmiete dar.

Ziel eines Mietspiegels ist es, das Mietpreisgefüge für Mieter und Vermieter transparent zu machen. Die ortsübliche Vergleichsmiete trägt dazu bei, Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter bezüglich der Miethöhe zu verringern. Im Einzelfall erleichtert sie Gerichten die Entscheidung bei Streitigkeiten.

Der Mietspiegel stellt ebenso eine der gesetzlichen Begründungsalternativen dar, wenn es darum geht, die Miethöhe anzupassen. Bei Neuvermietungen gilt eine Vereinbarungsfreiheit, welche erst endet, wenn eine überhöhte Miete vereinbart wird (§ 5 Wirtschaftsgesetz).

Download

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.